Vaude Power Tokee Ultralight

Nachwuchs ist toll! Das hat sich auch Vaude gedacht und dem Power Lizard Ultralight einen kleinen Bruder geschenkt. Der Kleine heißt Power Tokee Ultralight, war auf der OutDoor 2010 erstmals zu bewundern und ist ein echter Prachtbursche ;)

Für die Teststellung nochmals herzlichen Dank nach Tettnang.

Hier kurz die Eckdaten:
- 1-Personen-Zelt
- Doppelwand (IZ, AZ)
- Einbogen-Querschläfer
- Komplettgewicht: 826 Gramm (natürlich selber gewogen)
- Gestänge: 7,5 mm Featherlite Alu 7001/T6
- Zeltnägel: 8 Stck. Titanium?
- Maße IZ (lxbxh): 213 cm x 70 cm x 78 cm
- Gewicht IZ: 295 Gramm
- Gewicht AZ: 318 Gramm
- Gewicht Haupt-Gestänge: 117 Gramm
- Gewicht Firststangen: 34 Gramm
- Gewicht Zeltnagel: 6,7 Gramm

Im Gegensatz zum Power Lizard habe ich allerdings erst eine handvoll Nächte im Tokee geschlafen, daher begnüge ich mich im Folgenden mit einigen Detailbildern. Mehr gibts dann nach der Norwegen-Tour - dort muss es erstmals zeigen was es kann.

Vaude Power Tokee Ultralight






Im Gegensatz zu meinem Prototypen des Power Lizard ist der Eingang hier gegenüberliegend angebracht. Der Einstieg ist recht niedrig, was aber für mich mit 183 cm Körperlänge kein Problem darstellt


Das Zelt steht deutlich strammer als sein großer Bruder. Der Abstand IZ-AZ beträgt durchgehend etwa 10 cm


Die Verarbeitungsqualität ist 1A und alle Nähte sind abgeklebt


Die Stirnseiten stehen gut und sind über einen LineLock gut nachzuspannen


An dem 7,5 mm Gestänge wird über die bekannten Haken das AZ eingehängt


Auf unwichtige Details wurde verzichtet - Schnur-Zipper verrichten einen wunderbaren Dienst ;)


Das IZ hat an den Stirnseiten vollflächig Gaze-Einsätze die für eine gute Belüftung sorgen (sollen)


Die Tür hat im oberen Bereich Gaze-Einsätze


Die Tür des AZ hat innen einen Verschluß, der ein Öffnen verhindern soll


Viel Platz darf man bei einem rund 800 Gramm-Zelt nicht erwarten. Auf den 40 cm Breite kann man aber schon ne Menge unterbringen



Die Lütte passt gerade so hinein - auch wenn sie da anderer Meinung war ;)


Auch das Power Tokee Ultralight hat das Vaude-eigene Power-Frame-System (welches das Zelt übrigens überraschend stark stabilisiert)


Ohne IZ haben zwei Personen locker Platz


Ohne Gestänge passt es locker in eine Hand


Mit dem Tokee kommen 8 relativ stabile Zeltnägel mit je 6,7 Gramm


Von links: Reparatur-Hülse, Hauptgestänge, zwei kleine Firststangen


Auf besonderen Wunsch wurden die Fotos übrigens am geografischen Mittelpunkt Niedersachsen gemacht - Gruß nach Bayern ;)

Kommentare:

Jens hat gesagt…

Hi Enno,

frech wie du die Zelte immer bei denen abstaubst :-).

Danke für deinen Artikel, das Power Tokee interessiert mich brennend, bin froh mal ein paar mehr Infos und Fotos zu sehen! Vaude hatte mir etwas andere Maße und Gewichte gemailt, aber tatsächliche IZ-Höhe 78cm ist natürlich echt nicht viel... (Die kamen auf 87cm Höhe und 225cm Länge.)

Also, bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen in Norwegen mit dem Zelt, besonders was Windstabilität und Kondensbildung angeht!

Eine schöne Tour!
Jens

PS: Dem PHD Minim Ultra geht's prächtig, hat letztens in der (total verregneten) Eifel gute Dienste geleistet :-)

Anonym hat gesagt…

Are you sure is only 78 cm height? 87 is much better!
Mike

Anonym hat gesagt…

danke für den artikel!

Anonym hat gesagt…

yes, of course it is max. 80 cm - i bought one

Anonym hat gesagt…

It means that VauDe's specifications are wrong. They say the height is 87 cm for inner tent and 97 cm for outer tent. How do you feel inside? Can you stand in the middle without bending your neck?

Anonym hat gesagt…

I am 175 cm, 75 kg and I am only able to get in on my knees and hands. The ground is wrong too- it is about 70 cm wide at any place and not 60 up to 90 at the end. The length is 10 cm shorter too. The ends are sized like DIN A 4 sheet of paper in the hight. It feels a little bit like moving under a kitchen table, for example. For reading and drinking it is ok, but i am not able to sit in, it would help a little bit to clip out the inner tent at the roof, but that is no serious solution. A sleepingbag for wintertimes would take a lot of room in it. I had to "exercise" the special moves making possible to "live" in this small tent for dressing, cooking, placing my things and so on. But after all you get used to and i would not miss it any more after I made a trip to the mountains. It is so small, that you feel the insulation (about 3 degrees). On a trip, it fits in a Sea to Summit Ultra-Sil Stuff Sack (22x11) completely, exept the tent pole, that sizes more or less like a mormal hammer handle.

Anonym hat gesagt…

Ist es möglich nur das Innenzelt auf einem Betonuntergrund aufzubauen oder erfordert diese Konstruktion zwingend den Einsatz von Heringen?

Q Bloggt hat gesagt…

Da Du die Spannung über beide Achsen benötigst, musst Du dir irgendwas überlegenum die Spitzen des IZ aufzustellen. Gewöhnlich mit Zeltnägeln o.ä. oder wie beim Tarptent Moment mit einem zusätzlichen Längsbogen.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails